Schwerer Raub auf Uhren und Juwelenfachgeschäft

Dabei war der Raub nur vorgetäuscht: Die Angestellte des Geschäfts versuchte sich auf diese Weise zu bereichern.

Durch umfangreiche Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien, Gruppe Fichtenbauer, konnte der angebliche Überfall auf ein Uhren- und Juwelenfachgeschäft in Wien Favoriten vom 29. August 2009 geklärt werden.

Die 25-jährige Angestellte des Geschäfts versuchte nach dem Überfall mehrere Schmuckstücke bei einem Juwelier in Wien Mariahilf zu verkaufen. Diese Schmuckstücke stammten aus der vermeintlichen Raubbeute. Die Angestellte legte ein Geständnis ab und gab an, den Schmuck selbst gestohlen zu haben. Im Zuge der Ermittlungen konnte ein weiterer Schmuckdiebstahl, den die Beschuldigte bei einem früheren Arbeitgeber begangen hatte, geklärt werden.

Andrea H. wird wegen Diebstahls und Vortäuschung einer gerichtlichen strafbaren Handlung angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Schwerer Raub auf Uhren und Juwelenfachgeschäft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen