Schwerer Kupferdraht-Diebstahl in Wien-Liesing

Die Polizei fahndet nach Kupferdraht-Dieben aus Liesing
Die Polizei fahndet nach Kupferdraht-Dieben aus Liesing ©Bilderbox
Mehrere Fälle von Kupferdraht-Diebstahl ereigneten sich in der letzten Woche auf einer Baustelle in Wien-Liesing. Die Täter sind flüchtig, die Fahndung läuft.

Zwischen dem 4. und dem 7. November 2011 kam es auf der Baustelle in der Eduard-Kittenberger-Gasse in Liesing zu einem schweren Diebstahl von Kupferdraht. Der Polier verständigte die Polizei, da etwa 4500 Meter Kupferkabel von bislang unbekannten Tätern gestohlen worden war.

Diebe rissen die Kupferkabel einfach aus der Wand

Die Leitungen waren bereits in den Kellern bzw. Garagen des Hauses installiert worden. Die Diebe haben diese einfach abgeschnitten und herausgezogen. Das Landeskriminalamt Wien (Außenstelle Süd) hat die Ermittlungen aufgenommen. Kupferdraht-Diebstähle wie dieser in Liesing häufen sich in letzter Zeit zunehmend, da Kupfer auf dem Schwarzmarkt hohe Preise erzielt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Schwerer Kupferdraht-Diebstahl in Wien-Liesing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen