Schwerer Chemieunfall in Ternitz

Symbolbild &copy bilderbox
Symbolbild &copy bilderbox
Vier Verletzte forderte ein schwerer Chemieunfall in Ternitz (Bezirk Neunkirchen). Eines der Opfer musste sogar mit den Nothubschrauber des ÖAMTC ins AKH nach Wien geflogen werden.

Vier Männer sind bei einem Chemieunfall in Ternitz (Bezirk Neunkirchen) am Samstag zu Schaden gekommen. Zwei der Betroffenen trugen schwere Verletzungen davon, eines der Opfer musste sogar mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber nach Wien gebracht wurde.

Gabelstapler kam mit Säure in Berührung

Die Männer hatten in unmittelbarer Nähe eines Tanks gearbeitet, in dem sich unter anderem Salpetersäure befunden hatte. Die noch nasse Gabel eines Gabelstaplers kam mit der Säure in Berührung. Das dürfte, so der ÖAMTC, zu einer Verpuffung geführt haben.

Ein 55-Jähriger erlitt so schwere Verätzungen, dass der Hubschrauber Christophorus 3 angefordert werden musste. Das Opfer wurde an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend ins AKH Wien geflogen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schwerer Chemieunfall in Ternitz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen