AA

Schwere Verkehrsunfälle auf der A23

©bilderbox.at
Gestern ereignete sich auf der A23 Richtung Norden ein schwerer Verkehrsunfall. Aufgrund eines Reifenplatzers verlor der 49-jährige Stefan G. die Kontrolle über seinen Wagen und kollidierte mit anderen Fahrzeugen. Heute kam es - ebenfalls in diese Richtung - zu einem Motorradunfall.

Am gestrigen Tag, gegen 13.50 Uhr fuhr der 49-jährige Stefan G. mit seinem PKW auf der A 23-Südosttangente Richtung Norden. Laut eigenen Angaben platzte bei dessen Fahrzeug der Vorderreifen und dadurch streifte er deshalb zuerst links den PKW des 39-jährigen Amir O. und kollidierte danach rechts mit dem PKW des 59-jährigen Pavo C. Aufgrund des Aufpralls geriet der PKW des Pavo C. ins Schleudern, geriet rechts auf die Böschung und überschlug sich. Dadurch wurden Pavo C. und dessen Beifahrerin schwer verletzt (Gehirnerschütterung und Zerrung der Halswirbelsäule). An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Am heutigen Tag, gegen 08.30 Uhr fuhr der 21-jährige Gökhan D. mit seinem PKW die Ketzergasse stadtauswärts. Beim Überholvorgang – durch den ebenfalls in diese Richtung mit seinem Leichtmotorrad fahrenden, 66-jährige Johann T. – kollidierten die beiden Fahrzeuge. Dabei kam Johann T. zu Sturz und wurde mit mehrfachem Rippenbruch in ein Spital verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Schwere Verkehrsunfälle auf der A23
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen