Schwere Körperverletzung in Wien Simmering

Ein Streit unter Jugendlichen sorgte für eine brutale Messerstecherei. Ein junger Mann stach zuerst auf vier Opfer ein und flüchtete, wurde von einem jedoch eingeholt und krankenhausreif geschlagen.

Vor einem Lokal in Wien Simmering kam es in der Nacht auf 29. Juni 2008 aus bisher unbekannter Ursache zu einem Streit unter Jugendlichen. Im Zuge dieser Auseinandersetzung fügte ein vorerst Unbekannter mit einem Messer vier Burschen Stich- und Schnittverletzungen zu und flüchtete anschließend.

Der geflüchtete Verdächtige, der 25-jährige Daniel W., wurde kurze Zeit später in unmittelbarer Nähe des Lokals stark blutend auf dem Boden liegend vorgefunden. Ein bislang unbekannter Verfolger dürfte ihn offenbar eingeholt und ihm zwei Zähne ausgeschlagen und einen Nasenbeinbruch zugefügt haben. W. wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Von den vier jungen Männern im Alter von 14, 17, 18 und 23 Jahren, die von W. mit dem Messer attackiert worden sein sollen, wurde der jüngste am Vorfallsort versorgt, die drei anderen erholen sich im Krankenhaus. Zum Glück besteht bei keinem der Verletzten Lebensgefahr. Die weitere Amtshandlung führt das Kriminalkommissariat Süd.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Schwere Körperverletzung in Wien Simmering
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen