Schweizer Teamchef Simpson tritt nach WM zurück

Simpson betreute das Team vier Jahre lang
Simpson betreute das Team vier Jahre lang
Sean Simpson und Swiss Ice Hockey gehen nach der WM im Mai in Minsk (BLR) getrennte Wege. Simpson verzichtet darauf, den Ende der Saison auslaufenden Vertrag als Schweizer Nationaltrainer zu verlängern.


Der Kanadier übernahm das Schweizer Nationalteam vor vier Jahren nach den Olympischen Spielen in Vancouver von Ralph Krueger. Unter Simpson gewann die Schweiz vergangenen Frühling zum ersten Mal seit 60 Jahren eine WM-Medaille. Bei den Olympischen Spielen in Sotschi verpasste Simpson mit seinem Team die angestrebte Qualifikation für das Viertelfinale. Ein Nachfolger ist noch nicht bestimmt.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Schweizer Teamchef Simpson tritt nach WM zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen