Schweiz im Davis-Cup-Finale mit bewährtem Quartett

Bewährtes Team auch im Finale
Bewährtes Team auch im Finale
Der Schweizer Davis-Cup-Kapitän Severin Lüthi hat gut zwei Wochen vor dem Finale gegen Frankreich sein wenig überraschendes Aufgebot bekannt gegeben. Die Eidgenossen werden mit Roger Federer (ATP-2.), Stan Wawrinka (4.), Marco Chiudinelli (194.) und Michael Lammer (512.) zum Endspiel vom 21. bis 23. November nach Lille reisen.


“Wir haben seit Jahren gemeinsam auf diesen Moment hingearbeitet. Es wird ein großartiges, aber schwieriges Finale vor einer unglaublichen Zuschauerkulisse”, sagte Lüthi. Während Federer und Wawrinka in der kommenden Woche die ATP-Finals in London bestreiten werden, stehen Chiudinelli und Lammer in dieser Woche beim Challenger-Turnier von Bratislava im Doppel im Einsatz.

Frankreichs Captain Arnaud Clement hatte für die Vorbereitungswoche in Bordeaux Jo-Wilfried Tsonga (12.), Gael Monfils (19.), Gilles Simon (21.) und Richard Gasquet (27.) nominiert. Voraussichtlich wird auch Julien Benneteau (26.), der die ATP-Finals im Doppel vor sich hat, noch dazustoßen. Das definitive Aufgebot für die mit 27.000 Zuschauern ausverkaufte Partie im überdachten Fußballstadion Pierre Mauroy gibt Clement am 11. November bekannt.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Schweiz im Davis-Cup-Finale mit bewährtem Quartett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen