Schweden-Rallye: Räikkönen bleibt in Schneewand stecken

Kimi Räikkönen verpatzt den Auftakt zur Rallye-WM
Kimi Räikkönen verpatzt den Auftakt zur Rallye-WM ©EPA
Ein Fahrfehler und eine Schneewand haben den ehemaligen Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen beim schwedischen Saisonauftakt zur Rallye-WM gestoppt. Der 30-jährige Finne blieb am Freitag mit seinem Citroen C4 26 Minuten in einer Schneewand stecken.

Bei seinem ersten WM-Start als Citroen-Werksfahrer fiel Räikkönen nach der sechsten Entscheidung vom zehnten auf den 50. und damit fünftletzten Rang zurück.

Bei der Ankunft im Tagesziel im schwedischen Karlstad lag der finnische Vize-Champion Mikko Hirvonen im Ford Focus 6,2 Sekunden vor dem französischen Weltmeister Sebastien Loeb im Citroen C4. Mit einem Rückstand von 10,6 Sekunden folgte Loebs spanischer Teamkollege Dani Sordo auf dem dritten Rang. Der Norweger Henning Solberg und seine Kärntner Beifahrerin Ilka Minor liegen auf Platz sechs.

Video: Kimi Räikkönen gibt auf Schnee Gas

Rallye-Ergebnisse vom Freitag, 1. WM-Lauf, Rallye Schweden, Stand nach der 1. Etappe (8 von 21 Prüfungen/126,34 von 345,15 km/734 von 1.879 Gesamt-km):
1. Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen (FIN) Ford Focus 1:08:04,8 Std
2. Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA/MON) Citroen C4 +6,2 Sek.
3. Daniel Sordo/Marc Marti (ESP) Citroen C4 10,6

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Schweden-Rallye: Räikkönen bleibt in Schneewand stecken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen