AA

"Schwarzwaldklinik"-Schauspieler Karl Walter Diess tot

Der aus zahlreichen ZDF-Serien und vor allem für seine Rolle als Dr. Gerhard Schäfer in der "Schwarzwaldklinik"  bekannte Schauspieler Karl Walter Diess ist tot.

Der gebürtige Österreicher starb am Sonntag in Frankfurt/Main mit 86 Jahren an den Folgen einer schweren Lungenentzündung. Das bestätigte seine Managerin und Lebensgefährtin Ulrike Hartmann am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Diess wurde am 25. Jänner 1928 in Salzburg geboren und absolvierte dort auch seine Schauspielausbildung am Mozarteum. Nach einigen Gastrollen in Wien ging Diess 1954 nach Deutschland, wo er sich sechs Jahre lang beim Deutschen Theater Göttingen bei Heinz Hilpert und zwölf Jahre im Ensemble des Münchner Residenz-Theaters einen Namen machte. 1965 wurde er zum Staatsschauspieler ernannt.

Karl Walter Diess als TV-Schurke

Dem österreichischen Publikum ist Diess durch seine zahlreichen Auftritte im Fernsehen und in Kinofilmen ab den 1970er Jahren bekannt. Sein “Schurken-Image” dank zahlreichen Gastrollen im “Tatort” und in den bekannten ZDF-Serien “Der Alte”, “Derrick” und “Der Kommissar” legte er mit der Rolle des Oberarztes Dr. Schäfer in der “Schwarzwaldklinik” ab. Insgesamt war Diess in über 90 überwiegend öffentlich-rechtlichen Fernsehproduktionen zu sehen, vom “Traumschiff” bis zu “Rosamunde Pilcher”. Auch in der Roman-Verfilmung “Fabrik der Offiziere” (1989) von Regisseur Wolf Vollmar spielte er mit. “Leute wie er haben das Fernsehen begründet”, sagte seine Managerin Hartmann. “Da geht eine alte Garde weg.”

Abseits von Fernsehen und Theater war Diess auch als Synchronsprecher tätig und lieh u.a. dem US-Schauspieler Roger Moore seine Stimme. Insgesamt war er auf knapp 200 Hörspielen zu hören, darunter “Die drei Fragezeichen” und “TKKG”. Im Jahr 2006 verabschiedete er sich nach mehr als 60 Theaterjahren von Fernsehen und Bühne. Er hinterlässt eine in der Schweiz lebende Tochter.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Kultur Wien
  • "Schwarzwaldklinik"-Schauspieler Karl Walter Diess tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen