Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwarzenegger musste Teilnahme am Austrian World Summit absagen

Arnold Schwarzenegger nimmt nicht am Austrian World Summit teil
Arnold Schwarzenegger nimmt nicht am Austrian World Summit teil ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Aufgrund der Coronakrise wird Arnold Schwarzenegger nicht beim Austrian World Summit am Donnerstag in der Spanischen Hofreitschule in Wien dabei sein können.
Climate Kirtag 2020 in Wien angekündigt

Gleich mehrere Ärzte haben den Schauspieler vor der Reise gewarnt. Jedoch wird Schwarzenegger an der Veranstaltung virtuell teilnehmen und auch seine Rede als Gastgeber halten, hieß es am Dienstag seitens der Organisatoren.

Schwarzenegger wird online mit dabei sein

"Wir werden ihn für die gesamte dreistündige Konferenz live aus L.A. zuschalten. Er wird sowohl Gastgeber sein, eine Rede halten sowie mitdiskutieren und ist damit präsenter als je zuvor", erklärte Monika Langthaler, Organisatorin des Events. Generell wird die internationale Klimakonferenz in diesem Jahr eine Mischung aus Live-Schaltungen aus den USA, Brüssel und Genf, Videomessages aus aller Welt sowie von Rednern und Diskutanten an Ort und Stelle sein.

Die Konferenz wird in mehreren Kanälen live übertragen. Gestreamt wird etwa über Schwarzeneggers Facebook Account mit 23 Millionen Followern, über die Homepage des Austrian World Summit und im Fernsehen in ORF III. "Wir erreichen heuer mehr Menschen weltweit und sind so international wie nie zuvor", so Langthaler. "Ein schöner Nebeneffekt ist, dass wir damit auch für eine Zukunft nach Corona aufzeigen, wie man Konferenzen abhalten kann, ohne dass Menschen kreuz und quer um die Welt fliegen und damit CO2-Emissionen zu verursachen".

Promi-Botschaften aus aller Welt für den Austrian World Summit

Zu den vielen prominenten Botschaften aus aller Welt - unter anderem von Prince Charles - kommt indes eine weitere vom Premierminister aus Spanien Pedro Sanchez hinzu. "Arnold Schwarzenegger spricht zudem in L.A mit dem ehemaligen Außenminister und Demokraten John Kerry über die Rolle der USA im Kampf gegen den Klimawandel", sagte Langthaler. Auch der Vize-Präsident der europäischen Kommission Frans Timmermanns wird live aus Brüssel zugeschaltet und soll erste Details zum neuen Kommissionsvorschlag und den neuen Klimazielen bekannt geben.

>>Alles zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schwarzenegger musste Teilnahme am Austrian World Summit absagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen