Schwangerer Hitler lenkt Blick auf Kunstmesse in Singapur

Bilder von Adolf Hitler als halbnackter Schwangerer lenken den Blick der Kunstwelt auf die erste Ausgabe der Kunstmesse Art Stage in Singapur.
Der "schwangere Hitler" von Manullang

Die Bilderschau präsentiert den Gemäldezyklus “Final Judgement” (Jüngstes Gericht) des indonesischen Malers Ronald Manullang. Er zeigt den NS-Diktator als Frau mit entblößten Brüsten und Bauch, zuerst schwanger, später mit einem Baby auf dem Schoß. Der Säugling trägt auf dem Arm eine Tätowierung wie die Gefangenen der Nazi-Konzentrationslager.

Er mache Hitler, dessen Allmachtsfantasien und Skrupellosigkeit mit dieser Darstellung lächerlich, hatte der Künstler vor Monaten zu seinem Werk gesagt. Dies sei seine Vorstellung, wie Hitler für seine Sünden bestraft werden könnte, wenn er vor dem Jüngsten Gericht stehe. Einige der Bilder – von denen eines auch das Nazi-Opfer Anne Frank neben dem sitzenden Hitler mit Baby auf den nackten Knien zeigt – waren zuvor schon andernorts ausgestellt.

Mit der Kunstmesse Art Stage Singapore versucht das Finanzzentrum Singapur, auch als internationale Kunstmetropole wahrgenommen zu werden. Der Fokus liegt auf dem asiatisch-pazifischen Raum mit weltbekannten asiatischen Künstlern wie dem Chinesen Ai Weiwei. Mehr als 120 internationale Galerien präsentieren ab heute, Mittwoch, fünf Tage lang ihre Werke. “Asien ist auf dem Weg, eine wichtige Plattform für den internationalen Kunstmarkt zu werden”, schreibt der Schweizer Messedirektor Lorenzo Rudolf auf der Homepage der Messe.

S E R V I C Ehttp://www.artstagesingapore.com/en

 

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Schwangerer Hitler lenkt Blick auf Kunstmesse in Singapur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen