Schwangere auf dem Weg ins Spital in Unfall verwickelt: Mehrere Verletzte

Es kam zum Zusammenstoß, weil ein Rotlicht ignoriert worden war.
Es kam zum Zusammenstoß, weil ein Rotlicht ignoriert worden war. ©LPD Wien
Ein 58-Jähriger Wiener wollte am Samstagabend seine hochschwangere Partnerin ins Spital bringen. Mit eingeschalteter Warnblinkanlage fuhr er bei Rot über eine Kreuzung im 22. Bezirk und krachte mit einem vollbesetzten Taxi zusammen. Mehrere Personen wurden bei diesem Unfall zum Teil schwer verletzt.
Bilder von der Unfallstelle

Der schwere Verkehrsunfall auf der Erzherzog-Karl-Straße in Wien-Donaustadt ereignete sich laut Angaben der Polizei am Samstag gegen 20 Uhr. Mit eingeschalteter Warnblinkanlage wollte ein 58-jähriger, der mit seiner hochschwangeren Partnerin auf dem Weg ins Spital war, eine Kreuzung bei Rotlicht durchfahren.

Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall in Wien

“Ein herannahendes, besetztes Taxi konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und rammte das Fahrzeug mit der schwangeren Frau. Das Auto wurde dadurch auf den Gehsteig geschleudert, wo es eine 46-jährige Passantin streifte und schließlich gegen einen Spannmast der Ampelanlage prallte”, beschreibt die Polizei den Unfallhergang. Der Unfalllenker, seine 37-jährige Partnerin, der 52-jährige Taxilenker sowie seine beiden Insassen und die Passantin wurden bei dem Unfall teils schwer verletzt. Die Hochschwangere konnte rechtzeitig vor der Niederkunft in ein Spital gebracht werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Schwangere auf dem Weg ins Spital in Unfall verwickelt: Mehrere Verletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen