Schusswaffenüberfall in Hernals

Zwei Schwerverletzte hat in der Nacht auf Dienstag ein Schusswaffenüberfall auf ein Cafe in Wien Hernals gefordert.

Wie die Polizei der APA mitteilte, stürmten mehrere Männer gegen Mitternacht das Cafe „Capuccino“ in der Ottakringerstraße 44. Sie verlangten Geld und begannen dann zu schießen. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Eines ihrer Opfer wurde in den Kopf getroffen, ein weiteres erlitt einen Kopf- und einen Bauchschuss. Die Täter flüchteten mit mehreren Pkw. Die ursprüngliche Annahme, dass das Kennzeichen eines Fluchtfahrzeuge bekannt sei, stellte sich als Irrtum heraus.

Laut Ö3-Radio wurde einer der Männer im Lokal, der andere auf der Straße niedergeschossen. Er hatte offenbar noch versucht, zu flüchten.

Über die Identität der Opfer war vorerst nichts bekannt. Die Kellnerin des Cafes, das der Polizei zufolge häufig von Bürgern des früheren Jugoslawien frequentiert wird, war Augenzeugin des Überfalls. Sie stand unter Schock. Anrainer hatten die Polizei informiert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Schusswaffenüberfall in Hernals
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen