Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schumacher vorsichtig

Michael Schumacher gibt sich vor dem Grand Prix in Barcelona mit Prognosen vorsichtig. Einen Testunfall hat er bereits gut verdaut.

Michael Schumacher wurde von türkischen Fans begeistert gefeiert, als der deutsche Formel-1-Star am Montag zum Besuch einer Fiat-Fabrik in Bursa aufkreuzte. Den Testunfall am Wochenende in Mugello hat er bereits gut verdaut, am Sonntag bestritt er mit dem FC Echichens in seiner Wahlheimat am Genfer See bereits wieder ein Fußballmatch.

Nach dem Ferrari-Triumph beim Heimrennen in Imola hat der vierfache Champion aber bereits das nächste Rennen im Visier. Obwohl auch die Konkurrenz von einer “Ferrari-Strecke” spricht, gibt sich Schumacher im Hinblick auf den GP von Spanien zurückhaltend. Trotz guter Tests Ende März müsse man “vorsichtig mit Prognosen sein.” Schließlich habe Williams mit Reifenpartner Michelin hauptsächlich in Barcelona getestet. Der eigene Reifenausrüster sei aber auch gut gerüstet, glaubt Schumacher: “Ich würde behaupten, die Leute von Bridgestone haben nochmals zugelegt.”

Nach drei Siegen in bisher vier Saisonrennen und einem Vorsprung von 14 Punkten in der WM-Wertung lässt der Ehrgeiz des 33-Jährigen offensichtlich nicht nach. “Man muss schauen, dass man konzentriert bleibt und weiter pusht. Genau das machen wir”, meinte der Titelverteidiger. Ein bisschen stolz ist er auf seine diesjährige Bilanz aber schon: “Ich habe jetzt acht Punkte mehr als zum Vergleichs-Zeitpunkt des vergangenen Jahres, und das freut mich natürlich sehr.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Schumacher vorsichtig
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.