Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schumacher siegreich

Der vierfache Weltmeister und Titelverteidiger Michael Schumacher hat wie im Vorjahr das erste Formel 1-Rennen der Saison, den Großen Preis von Australien, gewonnen.

Der deutsche Ferrari-Pilot siegte am Sonntag nach 58 Runden auf dem Albert Park- Circuit von Melbourne in einer Gesamtzeit von 1:35:36,739 Stunden.

Als Zweiter kam der kolumbianische BMW-Williams-Pilot Juan Pablo Montoya ins Ziel, Dritter wurde der Finne Kimi Räikkönen auf McLaren- Mercedes.

Der Formel 1-Saison-Auftakt begann mit einem Massencrash. Noch vor der ersten Kurve raste der deutsche BMW-Fahrer Ralf Schumacher auf den aus der Pole Position gestarteten Brasilianer Rubens Barrichello. Der Ferrari-Pilot hatte auf der Startgeraden unerlaubt zum zweiten Mal die Spur gewechselt. Schumacher hob nach dem Zusammenprall wie eine Rakete ab und landete im Reifenstapel. In der Folge verwickelten sich mehrere Autos in einen Unfall, so dass das Safety-Car auf die Strecke musste. Insgesamt fiel in der ersten Runde fast die Hälfte des gesamten Starterfeldes aus, klassieren konnten sich am Ende des Rennens gar nur acht Fahrer.

Michael Schumacher nutzte die Konfusion am besten und steuerte souverän seinem 54. Grand Prix-Sieg entgegen. Von den vielen Ausfällen profitierten auch die Außenseiterteams. Der von Position 19 ins Rennen gegangene Jaguar-Pilot Eddie Irvine wurde Vierter, Formel 1-Neuling Mark Webber auf Minardi kam als Fünfter ins Ziel und Mika Salo holte bei der Premiere für das neue Toyota-Team als Sechster immerhin noch einen WM-Punkt.

  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Schumacher siegreich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.