Schuhe statt Strümpfe: Wolford-Finanzvorstand zu Leder & Schuh

Peter Simma tritt als Finanzvorstand bei Wolford ab.
Peter Simma tritt als Finanzvorstand bei Wolford ab. ©VOL.AT
Peter Simma wechselt nach elf Jahren als Finanzvorstand bei Wolford in die Chefetage der Leder & Schuh AG. Diese will bei Stiefelkönig wieder schwarze Zahlen schreiben.
Umsatz- und Ergebnisplus bei Wolford
Wolford: RCB erwartet Umsatzsteigerung

Ab September 2012 wird sich Simma um die Finanzen der Schuhandelskette kümmern, wie Vorstandsvorsitzender Gottfried Maresch gegenüber dem Standard bestätigte. Die Grazer Leder & Schuh AG möchte mit ihrer verlustreichen Schuhhandelstochter Stiefelkönig den Sprung aus den roten Zahlen schaffen. Der Turnaround soll 2013 gelingen, schreibt der “Standard” in seiner Donnerstagausgabe. Bei der ehemaligen BAWAG-Tochter Stiefelkönig haben sich bis 2010 – aktuellere Zahlen liegen noch nicht vor – laut Firmen-Compass ein Bilanzverlust von fast 44 Mio. Euro und Verbindlichkeiten von etwa 32 Mio. Euro angehäuft. Der neue Finanzchef Peter Simma hat also einiges zu tun.

Standorte stehen zum Verkauf

Die steirische Schuhhandelsgruppe Leder & Schuh mit Vertriebslinien wie Humanic, Jello, Shoe4you, Corti und Dominici erwarb Stiefelkönig im Vorjahr von der BAWAG. 40 der in Summe 54 Filialen in Österreich sollen erhalten bleiben, sagte Unternehmenschef Gottfried Maresch der Zeitung. Vier Standorte gingen an die ebenfalls in Graz ansässige Händlerkette Ringschuh. Zehn Standorte stünden noch zum Verkauf. Auch in Kroatien, Slowenien und der Slowakei soll die Zahl der Geschäfte (etwas über zehn) reduziert werden. Ein Rückzug sei aber nicht geplant.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Schuhe statt Strümpfe: Wolford-Finanzvorstand zu Leder & Schuh
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen