Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schüsse bei Verfolgungsjagd in Wien: 25-Jähriger beging Selbstmord

Wilde Szenen haben sich in der Nacht auf Freitag in Wien abgespielt.
Wilde Szenen haben sich in der Nacht auf Freitag in Wien abgespielt. ©APA (Sujet)
In der Nacht auf Freitag eskalierte eine Polizeikontrolle in Wien: Ein Alko-Lenker flüchtete und schoss im Zuge der Verfolgungsjagd mehrere Male aus dem Autofenster. Als Polizisten ihn heute in einer Wohnung festnehmen wollten, verübte der 25-Jährige Selbstmord.

Ein 25-jähriger serbischer Staatsbürger geriet in der Nacht auf Freitag gegen 03.45 Uhr in eine Kontrolle der Polizei in der Ottakringer Straße.
Der Mann hatte sich mehrmals einer Verkehrsanhaltung widersetzt, ein Polizist konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite vor einem Zusammenstoß retten.

Es entwickelte sich eine Verfolgungsjagd, in deren Zuge der Mann zwei- bis dreimal aus dem Autofenster schoss. Glücklicherweise wurde niemand getroffen.

Mann schoss bei Verfolgungsjagd in Wien aus Auto

Der Lenker entkam mit seinem Wagen zunächst. Anhand des Autokennzeichens machten die Polizisten aber die Wohnadresse des Verdächtigen in Hernals ausfindig, wo sich dieser aber nicht aufhielt. In den Vormittagsstunden fanden die Beamten heraus, dass sich der Mann in einer Wohnung in der Favoritner Fernkorngasse befand. Die WEGA stand im Einsatz.

WEGA-Einsatz in Favoriten: Gesuchter beging Selbstmord

Beim Zugriffsversuch richtete der 25-Jährige die Waffe gegen seinen Kopf. Mehrmalige Kommunikationsversuche seitens der Beamten schlugen fehl.

Aufgrund der Gefährdungssituation für Leib und Leben setzten die Beamten zunächst erfolgreich einen Taser gegen den Mann ein. Nach der Einwirkung der Elektroimpulse und einem kurzen Absetzen der Schusswaffe, richtete der 25-Jährige erneut die Waffe gegen sich selbst und nahm sich das Leben. Soforteingeleitete Reanimationsmaßnahmen seitens der Polizei und der Wiener Berufsrettung blieben erfolglos.

Polizeihubschrauber kreiste über dem Westen Wiens

Die Jagd hatte offenbar einen größeren Einsatz ausgelöst. Anrainer berichteten, dass ein Polizeihubschrauber in den frühen Morgenstunden über dem Westen Wiens kreiste.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Schüsse bei Verfolgungsjagd in Wien: 25-Jähriger beging Selbstmord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen