Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schon wieder Messerattacke auf Mutter

Schon wieder ein Beziehungsdrama in Wien:. Am Montagabend stach ein 37-Jähriger in der Kaiserstraße seine 34-jährige Frau vor den Augen der fünf- bzw. sechsjährigen Kinder nieder.

Sein Motiv, wie ein Ermittler des Kriminalkommissariats Mitte am Dienstag der APA erläuterte: „Eifersucht, und er wollte sie zurückhaben.“

Bereits früher kam es zwischen den Eheleuten zu Auseinandersetzungen, bei denen der Verdächtige ebenfalls handgreiflich gewesen sein soll. Zu einer Anzeige kam es nicht, daher wurde auch kein Betretungsverbot ausgesprochen. Dann wanderte der 37-Jährige für ein Jahr wegen eines Drogendelikts ins Gefängnis.

Als er vor etwa zwei Wochen wieder freigelassen wurde, zog er bei seiner Frau ein und begann wieder, um sie zu werben. Die 34-Jährige wollte allerdings nichts mehr von ihm wissen. Sie hatte mit der Beziehung abgeschlossen und traf andere Männer. „Schließlich hat er es genau wissen wollen, und das war gestern“, sagte der Ermittler.

In der Küche stellte der 37-Jährige seine Frau kurz vor 19.00 Uhr zur Rede. Die Auseinandersetzung wurde immer lauter. Der Verdächtige griff zum Hammer und schlug auf sie ein. Schließlich stach er auf die 34-Jährige ein und verletzte sie im Darmtrakt und an den Beinen. Auch im Stiegenhaus war der Streit zu hören, der Täter ließ sich von der Polizei widerstandslos festnehmen. Die Kinder kamen vorläufig bei einer guten Freundin ihrer Mutter unter.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Schon wieder Messerattacke auf Mutter
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen