Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schnee in Wien: Winterdienst der MA 48 im Großeinsatz

Seit dem Wochenende ist der angekündigte Schnee da - tatsächlich ist es auch in Wien doch noch winterlich geworden. Die MA 48 war bestens vorbereitet und ist seit Sonntagnachmittag im Großeinsatz. Es kam zu keinerlei Öffi-Behinderungen im Morgenverkehr. Im Morgenverkehr sei es zu keinerlei Behinderungen gekommen, wurde per Aussendung versichert.
In Wien bleibt es frostig

Kaum fallen in Wien die ersten Schneeflocken, rückt auch schon der städtische Winterdienst aus. Aktuell sind 671 Einsatzkräfte sowie 264 Fahrzeuge der MA 48 in wien unterwegs und sagten der dünnen Schneedecke am Montagvormittag den Kampf an. Sie betreuen das 2.800 km lange Straßennetz und die 26.000 Straßenübergänge.

Wer den Schnee in Wien wegräumt

Die MA 48 kümmert sich nur um städtische Straßen, für das Autobahnen- und Schnellstraßennetz ist die Asfinag zuständig. Gehsteige wiederum sind Angelegenheit der Liegenschaftseigentümer.

In der Zeit von 6.00 bis 22.00 Uhr müssen die öffentlichen Gehwege von Schnee geräumt sein und bei Glatteis bestreut werden, wobei mindestens zwei Drittel des Gehweges, jedenfalls aber 1,5 Meter, von Eis und Schnee frei sein, informierte das Büro von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ).

Den Öffis dürfte der bescheidene Wintereinbruch einstweilen keine Schwierigkeiten bereiten. Laut Wiener Linien gab es bisher keinerlei Behinderungen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schnee in Wien: Winterdienst der MA 48 im Großeinsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen