Schlierenzauer feiert auf Bergisel sein Comeback

Nach der insgesamt dritten Trainingseinheit auf dem Bergisel ist es Gewissheit: Gregor Schlierenzauer wird wie erhofft bei den Österreich-Springen der 59. Vierschanzen-Tournee in den Weltcup zurückkehren.
Schlierenzauer als Fotograf
Schliri-Bilder von "Snapshot"
Schlierenzauer hofft noch auf Tourneeteilnahme

Dies gab Cheftrainer Alexander Pointner am Silvestertag in Garmisch-Partenkirchen nach der Qualifikation bekannt. Der 20-jährige Tiroler ist damit am 3. Jänner in Innsbruck erstmals wieder wettkampfmäßig zu bewundern, es wird sein erster Einsatz seit dem Sturz am 13. Dezember in Seefeld.

Zuvor hatten sich wie erhofft diesmal alle sieben Österreicher für das Neujahrsspringen von der Olympiaschanze am Schauplatz der alpinen Weltmeisterschaften im Februar qualifiziert. Thomas Morgenstern hatte nach einem guten Training wieder auf die Qualifikation verzichtet, Andreas Kofler war bei stark schwankenden Windverhältnissen drittbester Athlet der Quali vor Simon Ammann und Martin Koch, Tagessieger wurde der Norweger Tom Hilde vor seinem Landsmann Anders Jacobsen.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Schlierenzauer feiert auf Bergisel sein Comeback
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen