Schlepperfahrzeug mit vier Syrern auf der Wiener Schmelz gestoppt

Die Wiener Polizei stoppte ein Schlepperfahrzeug
Die Wiener Polizei stoppte ein Schlepperfahrzeug ©APA (Sujet)
Wiener Polizisten bemerkten am Mittwochnachmittag auf der Schmelz in Wien 15 ein verdächtiges Fahrzeug mit einem deutschen Kennzeichen und mit insgesamt fünf Insassen.

Beamte des Landeskriminalamts Wien, Ermittlungsbereich Menschenhandel und Schlepperei, haben am Mittwoch fünf syrische Staatsbürger festgenommen, die vermutlich nach Deutschland unterwegs waren, um dort illegal einzureisen. Es war gegen 13.00 Uhr, als die Polizisten in Wien Rudolfsheim-Fünfhaus ein Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und fünf Insassen anhielten, das ihnen verdächtig vorgekommen war.

Vier Syrer sollten nach Deutschland geschleppt werden

Die Kriminalpolizisten verfolgten das Fahrzeug und hielten es auf der Schmelz an. Die Lenker- und Fahrzeugkontrolle bestätigte schließlich den Verdacht: In dem Fahrzeug befanden sich neben dem 32-jährigen syrischen Lenker vier weitere syrische Staatsangehörige ohne die erforderliche Aufenthaltsgenehmigung, berichtete die Landespolizeidirektion am Donnerstag.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand hätte der Fahrer die Personen nach Deutschland schleppen sollen. Alle fünf Personen wurden von den Ermittlern festgenommen, das Fahrzeug sowie mehrere Handys des 32-Jährigen wurden vorläufig sichergestellt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Schlepperfahrzeug mit vier Syrern auf der Wiener Schmelz gestoppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen