Schleichwerbung? - ARD feuert Bankhofer

Der deutsche Fernsehsender ARD trennt sich von seinem Gesundheitsexperten Hademar Bankhofer.

Wegen des Anscheins der Schleichwerbung hat der Westdeutsche Rundfunk (WDR) die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsberater im ARD-“Morgenmagazin” beendet.

Wie der “Stern” berichtete, wurde dem 67-jährigen Österreicher ein anonym ins Internet gestelltes Video zum Verhängnis, das auf der Video-Plattform Youtube eingestellt wurde und seit Mittwoch in Weblogs kursiert. Die Macher erheben darin Schleichwerbe-Vorwürfe gegen Bankhofer.

Bankhofer habe versichert, dass er mit keiner Firma, die mit dem Thema Gesundheit, Nahrungsergänzungen und Arzneimittel zu tun habe, einen Werbe- und PR-Vertrag habe. Am Donnerstag habe er dann auf erneute Anfrage bestätigt, dass es einen Beratervertrag mit der Firma MCM Klosterfrau gebe, teilte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) mit. Damit könne aus Sicht des Senders der Anschein von Schleichwerbung nicht ausgeschlossen werden.

Am Dienstag seien erste Hinweise auf Auffälligkeiten eingegangen. Nach dem Gespräch am Donnerstag habe die Redaktion des “Morgenmagazins” die Zusammenarbeit mit Bankhofer beendet. Der Sachverhalt werde ungeachtet dessen im einzelnen noch aufgeklärt.

Das Video:

  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Schleichwerbung? - ARD feuert Bankhofer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen