Schlag auf Schlag

Im November war es wieder soweit: das Währinger Theaterlabor rief Nachwuchskabarettisten auf, beim „Comedy-Knock-Out“ um den Sieg zu kämpfen.

Am 28. November stand Stefan Scheiblecker im -Finale des Kabarettwettbewerbes „Comedy Knock Out” und konnte die Jury und das Publikum von seinen Qualitäten überzeugen. „Ein großer Tag für mich”, so der Künstler. In den Vorrunden stellten sich insgesamt zwölf -Jungkabarettisten den „Preisrichtern”, die über das Erreichen der nächsten Runde entschieden.

Scheiblecker brachte Auszüge aus seinem neuen Programm „Workaholic” und gewann damit die Herzen der Zuseher. Egal ob als Leiharbeiter oder Exekutiv-Beamter, der Kabarettist hatte die Lacher stets auf seiner Seite. Als Hauptpreis winken ihm die Ausarbeitung und die Vorführung eines abendfüllenden Programmes unter professioneller Anleitung von Helmut Hafner. Der renommierte Schauspieler trat bereits bei den Bregenzer Festspielen und am Landestheater Linz auf. Außerdem arbeitete der Regisseur und Schauspieler mit dem Oscarpreisträger Stefan Ruzowitzky in dem Film „All the Queen´s men” zusammen.

Seit dem Jahr 2006 -widmet sich 22-jährige Scheiblecker dem Kabarett. Freunde drängten ihn dazu, ein eigenes Soloprogramm zu schreiben. Bei der Premiere seines ersten Kabarettprogrammes schaffte er es auf Anhieb, den Kultursaal in Hainfeld restlos zu füllen. Für Scheiblecker ein ganz großer Erfolg. Mit dem -Comedy Knock Out sollte die Karriere des Kabarettisten nun richtig losgehen.

 

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen