Schlafwandler stürzte in Wien aus dem Fenster

Völlig schlaftrunken dürfte der Mann in den frühen Morgenstunden sein Fenster geöffnet und dann aus dem dritten Stock gestürzt sein. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu.
Jetzt Facebook-Fan von 1050.vienna.at werden!

Ein 25-jähriger Mann ist am Sonntag um 5.00 Uhr aus dem Fenster im dritten Stock eines Hauses in der Schönbrunner Straße in Wien-Margareten gestürzt. Ein Bewohner des Hauses wurde durch einen Knall und Hilferufe aus dem Schlaf gerissen, entdeckte den im Hof liegenden Verletzten und verständigte die Rettung, berichtete die Polizei in einer Aussendung. Der 25-Jährige dürfte ein Schlafwandler gewesen sein.

Der Mann war gegen 2.30 Uhr gemeinsam mit seinem Bruder und dessen Freundin in die Wohnung seines Bruders in die Schönbrunner Straße gekommen. Alle drei gingen zu Bett, der 25-Jährige schlief alleine auf der Wohnzimmercouch. Völlig schlaftrunken dürfte er kurz vor 5.00 Uhr ein Fenster geöffnet und dann aus dem dritten Stock gestürzt sein. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Im Fallen schlug er gegen das offenstehende Schlafzimmerfenster der darunterliegenden Wohnung an. Sein Bruder und dessen Freundin hatten von dem Sturz nichts mitbekommen. Der 25-Jährige soll schon oft im Schlaf gewandelt sein, bisher allerdings ohne schlimme Folgen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Schlafwandler stürzte in Wien aus dem Fenster
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen