AA

Schlägerei in Penzing endet mit Messerattacke

Eine Schlägerei in Penzing eskalierte am Samstagmorgen
Eine Schlägerei in Penzing eskalierte am Samstagmorgen ©Bilderbox
Am frühen Freitagmorgen kam es in einem Lokal in der Goldschlagstrasse zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Angeblich war es um eine Frau gegangen. 

Das sagen zumindest Zeugen aus, die um 3.40 Uhr noch vorort waren. “Nach kurzer Diskussion ließen alle drei die Fäuste sprechen”, hieß es in der Aussendung der Polizei. Zwei der Männer verprügelten den 27-Jährigen und warfen ihn hinaus. Der Unterlegene ging in seine Wohnung, schnappte sich ein Steakmesser und kehrte in das Lokal zurück. Eigenen Angaben zufolge wurde der 27-Jährige neuerlich von seinen Kontrahenten attackiert, worauf er die Männer mit dem Messer verletzte: einen am Oberkörper und am linken Arm, den anderen an der rechten Hand, wie die Polizei berichtete. Dann machte sich der junge Mann auf den Heimweg.

Gefasst wurde der 27-Jährige schon kurze Zeit später auf einer Bank im Hof seines Wohnhauses: Er machte Streifenpolizisten und WEGA-Beamte, die auf dem Weg zu seiner Wohnung waren, durch lautes Telefonieren auf sich aufmerksam. Der Mann wurde in Haft genommen. Das Steakmesser wollte er nur zu seiner Verteidigung mitgenommen haben. Einer der Verletzten durfte das Spital schon verlassen, der andere muss ein paar Tage in stationärer Behandlung bleiben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Schlägerei in Penzing endet mit Messerattacke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen