Schießerei in Wien: Polizei sucht Zeugen

Nachdem am Sonntag in Wien-Leopoldstadt auf offener Straße zumindest zwei Schüsse gefallen sind, sucht das Bundeskriminalamt Zeugen des Vorfalls Am Tabor.

Wer geschossen hat, war am Freitag ebenso unklar wie die Hintergründe. Vermutet wird, dass Armenier involviert sind. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben von Erich Zwettler vom Bundeskriminalamt fielen die Schüsse gegen 16.15 Uhr auf der Höhe der Häuser Nummer 20 bis 22. Ein neun-Millimeter-Para-Projektil schlug in einen Auto ein. Welche Waffe verwendet wurde, müsse noch geklärt werden, erläuterte der Jurist. Beteiligt waren mindestens zwei Personen.

Mehrere Menschen, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Umgebung aufhielten, werden als Zeugen gesucht. Sie werden gebeten, sich beim Bundeskriminalamt unter der Telefonnummer 31310/85-395 DW zu melden. Hinweise werden auf Wunsch vertraulich behandelt. Völlig offen ist laut Zwettler das Motiv: Es könne genauso um Drogenhandel gehen wie um Streit um eine Frau.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Schießerei in Wien: Polizei sucht Zeugen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen