Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schießerei im 15. Bezirk: Verdächtiger festgenommen

Der Grund für die Schießerei dürften Schulden gewesen sein.
Der Grund für die Schießerei dürften Schulden gewesen sein. ©Bilderbox
Nach einer Schießerei am vergangenen Sonntag konnte die Polizei nun einen Verdächtigen dingfest machen. Bei dem handgreiflichen Streit wurde ein Mann ins Knie geschossen.

Vergangenen Sonntag kam es gegen 17.10 Uhr in einem Cafe auf der Hütteldorfer Straße in Wien 15. zu einem Raufhandel unter mehreren Beteiligten, wobei auch Schüsse fielen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen dürften sechs Personen in Streit geraten sein. Bei dem darauf folgenden Raufhandel hatte der 25-jährige Labinot D. eine Pistole gezogen und drei ungezielte Schüsse abgegeben. Der 31-jährige Rama H. wurde dabei in sein rechtes Knie getroffen. Der Beschuldigte war zunächst flüchtig, konnte aber Dienstabend inWien festgenommen werden.

Er gibt an, dass er wegen offener Schuldenzahlungen mit den anderen Personen in Streit geraten war. Beim anschließenden Streit sah er, auf dem Boden liegend, keine andere Möglichkeit mehr, außer durch die Abgabe mehrere Schüsse, sein Leben zu verteidigen.

Der Beschuldigte wurde in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Schießerei im 15. Bezirk: Verdächtiger festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen