Schalmeienzug Mäder lud zum Ball

Der Schalmeienzug Mäder konnte es nicht lassen, Bürgermeister Rainer Siegele immer wieder auf die Schippe zu nehmen.
Der Schalmeienzug Mäder konnte es nicht lassen, Bürgermeister Rainer Siegele immer wieder auf die Schippe zu nehmen. ©fep / Gemeinde (6)
Mäder (fep) Über 250 Gäste fanden sich am Samstag im J.J. Ender-Saal ein, um beim Schalmeienball, welcher im jährlichen Wechsel zum Mäderer Faschingsumzug stattfindet, dabei zu sein.
Schalmeienball Mäder

Begonnen wurde das lustige Programm mit dem Einzug der Schalmeien, welche nach musikalischen Darbietungen mit kunterbunten Sketches für Unterhaltung sorgten, bei der neben den Medien auch Bürgermeister Rainer Siegele so manches Mal auf die Schippe genommen wurde. Außerdem wurde von Landeselferrat Günter Blessnitzer der goldene VVF-Orden für zwanzig Jahre Mitgliedschaft an Martin Herbst sowie der Silberne für zehn Jahre Mitgliedschaft an Hanno Böckle überreicht, und Martin Loacker erhielt vom Schalmeienzug Mäder den Elfer-Orden.

Weitere Highlights waren die „freizügige Trommel-Tanzeinlage” sowie Darbietungen der Guggamusik Satteins „Sattaaser Stablatterflöter”. Im Anschluss wurde die Bühne als Tanzfläche genutzt zu stimmungsvollem Sound der Gruppe 3-Lagig, und in den beiden im Saal aufgestellten Barzelten wurde die fünfte Jahreszeit noch ausgiebig gefeiert.

  • VIENNA.AT
  • Mäder
  • Schalmeienzug Mäder lud zum Ball
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen