Sanierung der Hohenemser Sportstätten läuft auf Hochtouren

Die Herrenriedhalle groß im Bild, die Kunsteisbahn rechts oben klein
Die Herrenriedhalle groß im Bild, die Kunsteisbahn rechts oben klein ©Stadtverwaltung Hohenems
Kunsteisbahn und Herrenriedhalle werden wahre Schmuckstücke.
Sanierung Herrenriedhalle: Stadt investiert kräftig
Hohenems eröffnet modernisierte Kunsteisbahn

Die Stadt Hohenems investiert weiter kräftig in den Sport. Derzeit laufen die Sanierungsarbeiten bei der Kunsteisbahn und der Herrenriedhalle auf Hochtouren.

Das wird bei der Kunsteisbahn saniert

Aktuell wird das neue Tribünendach bei der Kunsteisbahn errichtet und sollte bis Ende dieser Woche fertiggestellt sein. Die gesamte Tribüne erhält eine neue Abdichtung. Ebenso werden die Absturzsicherungen (Geländer) erneuert. Die Malerarbeiten im Altbestand sind Großteils abgeschlossen.

Bis Ende September 2019 erfolgt noch die Neugestaltung der Außenanlagen beim Eingangsbereich (Parkplätze, Radabstellanlagen) sowie die Fertigstellung des barrierefreien Zuganges. Die Gesamtfertigstellung ist wie geplant spätestens Anfang Oktober 2019 vorgesehen. Auch die Kosten liegen im Plan.

Das wird bei der Herrenriedhalle saniert

In der Halle werden gerade die Wandverkleidungen montiert. Die Holzdecke ist bereits fertiggestellt. Auch die Beleuchtung wurde schon installiert und Brandschutztüren eingebaut. Der Sportboden befindet sich noch in Arbeit.

Die Handwerker sind alle mit Hochdruck am Werk, um die Arbeiten pünktlich bis zum Fertigstellungstermin Ende September abzuwickeln. Der Zeit- und Kostenplan kann laut aktuellem Stand eingehalten werden.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Hohenems
  • Sanierung der Hohenemser Sportstätten läuft auf Hochtouren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen