Salzburger Kaindl-Familie kauft Opernringhof für 101 Mio. Euro

Die Privatstiftung der Salzburger Holzindustriellen-Familie Kaindl kauft der börsenotierten Eco Business-Immobilien AG den Opernringhof gegenüber der Wiener Staatsoper um 101 Mio. Euro ab.
Das berichtet der “Standard”. Die Veräußerung des Büro- und Geschäftsgebäudes mit 17.400 m2 Nutzfläche hatte Eco am Montagabend bekanntgegeben – allerdings ohne namentliche Nennung des Erwerbers. Dienstagfrüh kündigte der Zinshausspezialist conwert Immobilien Invest SE ebenso unerwartet ein Übernahmeangebot für die Eco Business-Immo an. Ein detailliertes Offert hat conwert für übernächste Woche in Aussicht gestellt.
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Salzburger Kaindl-Familie kauft Opernringhof für 101 Mio. Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen