Salzburger ARGEkultur bietet erneut Theater, Musik, Kabarett

Auch 2016 bleibt sich die Salzburger ARGEkultur als Produzent, Veranstalter und Netzwerkpartner eines Programms aus Theater, Musik, Tanz und Kabarett treu. Eine Besucherzahl von wie im Vorjahr 37.000 Gästen strebt der künstlerische Leiter Markus Grüner-Musil auch dieses Jahr an, wie er am Freitag mitteilte. 


“Ein Wachstum der Besucherzahlen ist nicht unser Ziel. Wir sind mit unserer derzeitigen Kapazität qualitativ gut aufgestellt und legen unseren Fokus eher auf die Nachhaltigkeit unseres Kulturprogramms”, so Grüner-Musil. Eine Rekordauslastung im Verkauf für das Kabarettprogramm 2016 sowie Wiederaufnahmen erfolgreich gelaufener Produktionen unterstützen diese Haltung

Neue Wege bestreitet die ARGE mit dem “digital spring festival”. Alle zwei Jahre soll zusammen mit dem subnet Salzburger Medienkunst unter wechselndem Motto vorgestellt werden. “Das Festival ist eine Kombination aus Kunst und Aktivismus, die auch im öffentlichen Raum stattfinden wird. Es geht in erster Linie um Medien und deren Bedeutung mit und für uns”, wie Grüner-Musil erklärte. In diesem Rahmen wird auch erstmals der internationale “Easterhegg” des Chaos Computer Clubs am Osterwochenende zu Gast sein, zu dem rund 250 Teilnehmer und Hacker erwartet werden. 

Auch altbewährte Veranstaltungen wie das “Open Mind Festival” – dieses Jahr unter dem Arbeitstitel “The Great Escape” – vom 10. bis 20. November, die “Sommerszene 16” vom 20. Juni bis 3. Juli und das “tanz_house festival” stehen 2016 wieder auf dem Programm.

Nach dem Zehn-Jahres-Jubiläum des Hauses 2015 steht im Frühjahr die 100. Ausgabe der Veranstaltungsreihe “Roter Salon” an. An drei verschiedenen Abenden wird die seit 2007 bestehende Musikreihe mit überwiegend österreichischen Künstlern gefeiert. Das einhundertste Konzert spielen Esteban’s sowie die Wiener Band A Life, A Song, A Cigarette, die bis jetzt am öftesten im “Roten Salon” auftrat.

Im Bereich Theater startet die ARGE als Produzent mit der Uraufführung von “ÜBERALL NIRGENDS lauert die Zukunft” eine Auseinandersetzung mit dem Thema Migration. Dazu wird unter anderem ein Chor aus zehn derzeit Asylsuchenden im Bundesland Salzburg auftreten. Auf dem Programm stehen daneben auch wieder zahlreiche Workshops und Literaturveranstaltungen.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Salzburger ARGEkultur bietet erneut Theater, Musik, Kabarett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen