Salzburg vor Westderby siegessicher - "Drei Punkte Pflicht"

Meister Red Bull Salzburg hat im Titelrennen der Fußball-Bundesliga am Samstag im Westderby gegen den FC Wacker Innsbruck drei Punkte eingeplant.

Der Meister hat in der laufenden Saison lediglich eines von 13 Heimspielen verloren, Innsbruck ebenso viele in fremden Stadien gewonnen. Zudem haben die Tiroler zuletzt zwei 1:2-Niederlagen in Serie kassiert. “Drei Punkte sind Pflicht”, betonte Salzburgs Bundesliga-Topscorer Alexander Zickler.

In den beiden bisherigen Frühjahrs-Heimspielen gegen Mattersburg und Altach hatten sich die Salzburger keine Blöße gegeben, siegten jeweils 4:0. “Wenn wir mit dem gleichen Elan und Siegeswillen wie zuletzt antreten, dann habe ich keine Zweifel, dass wir das Spiel für uns entscheiden werden”, erklärte Salzburgs Co-Trainer Michael Streiter, der lange Jahre selbst das Wacker-Trikot getragen hatte. Besondere Emotionen habe er deswegen aber nicht.

Die Bullen könnten sich auf ein Geduldsspiel einstellen müssen, rechnet Streiter doch mit einem sehr tief stehenden Gegner. Dem widersprach Innsbruck-Trainer Helmut Kraft: “Wir wollen weiter vorne verteidigen, damit wir nicht zu viele Standardsituationen in der Gefahrenzone zulassen.” Gegen Altach hatten die Salzburger alle vier Tore aus Kopfbällen erzielt, die Tiroler dagegen beim 1:2 gegen die Austria beide aus ebensolchen erhalten.

“Die Zuteilung muss besser funktionieren. Wir sind vor den Salzburgern gewarnt”, versicherte Kraft, der Feldhofer auf Zickler und Knabel auf Marc Janko ansetzen wird. Für den gesperrten Hölzl dürfte Lindström auf die rechte Außenbahn und Madl ins zentrale Mittelfeld rücken. Bei Salzburg fehlen in der Zentrale weiter Kovac und Aufhauser. Carboni könnte dagegen nach Adduktorenproblemen sein Comeback geben. Streiter bezifferte die Chancen mit “50:50”.

Der Meister geht jedenfalls mit breiter Brust ins Prestigeduell. Seit dem Wiederaufstieg der Innsbrucker ist Salzburg gegen Wacker zu Hause ungeschlagen. Die vergangenen fünf Heimspiele gegen den West-Rivalen haben die Mozartstädter alle gewonnen. “Wir wollen den Gegner ab der ersten Minute unter Druck setzen”, versicherte Zickler, der bei 15 Saisontoren hält. Das verlange auch Trainer Giovanni Trapattoni. “Bis zum ersten Tor wird es aber wieder ein schweres Spiel werden”, ergänzte Sturmpartner Janko.

Bereits im Vorprogramm wird den Fans auf dem Kunstrasen des EM-Stadions in Wals-Siezenheim ohne Aufpreis einiges geboten. Um 15.00 Uhr stehen sich in einem Testspiel die Red Bull Salzburg Juniors und Red Bull New York gegenüber. Das Team aus der Major League Soccer (MLS) befindet sich vor dem Saisonstart Anfang April in Salzburg auf Trainingslager. Für die Juniors von Trainer Lars Söndergaard beginnt das Frühjahr der Red Zac Erste Liga am 14. März gegen den DSV Leoben.

  • VIENNA.AT
  • Salzburg-Sport
  • Salzburg vor Westderby siegessicher - "Drei Punkte Pflicht"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen