Salzburg baut EBEL-Tabellenführung weiter aus

Salzburger besiegten Verfolger HCB Südtirol
Salzburger besiegten Verfolger HCB Südtirol
Red Bull Salzburg hat am Freitag, dem 35. Spieltag der Erste Bank-Eishockey-Liga (EBEL), den Schlager klar gewonnen. Der Tabellenführer, bei dem erstmals auch der frühere NHL-Spieler Andreas Nödl agierte, besiegte Verfolger HCB Südtirol sicher mit 5:2. Salzburg baute damit den Vorsprung auf drei Punkte aus. Bozen hat allerdings ein Spiel weniger ausgetragen.


Die Salzburger feierten damit den achten Sieg in Serie und zeigten auch gegen die Bozener, wie stark sie derzeit sind. Schon im ersten Drittel verpassten es die Hausherren, vielleicht schon eine Vorentscheidung zu schaffen, denn mit der 2:0-Führung waren die Gäste sehr gut bedient. Spätestens als Roe mit seinem zweiten Treffer (35.) auf 4:1 stellte, war die Partie aber entschieden.

Bereits zuvor endeten für die Vienna Capitals gleich zwei Serien: Bisher hatten die Wiener beim HC Znojmo seit der EBEL-Zugehörigkeit der Tschechen noch nie verloren. Und zudem hatten die Caps zuletzt drei Matches en suite gewonnen. Doch nach einem torlosen ersten Abschnitt scorten Beranek (32.) und Lattner (38./SH) für die Hausherren, Beroun (42.) und Blatny (60.) erhöhten auf 4:0.

Ein fast schon sensationelles Schlussdrittel zeigte der Dornbirner EC gegen die Graz 99ers. Nach einem 3:6-Rückstand nach zwei Dritteln schafften die Vorarlberger mit einem furiosen 5:0 im Schlussabschnitt noch den unerwarteten 8:6-Heimerfolg.

Rekordmeister KAC stellte im Duell zweier Tabellen-Nachbarn in Szekesfehervar schon im ersten Drittel die Weichen zum Sieg. Innerhalb von vier Minuten scorten zwei Mal Tyler Scofield (11., 14.) und Thomas Koch zur vorentscheidenden 3:0-Führung bei Fehervar.

Die Haie aus Innsbruck gerieten zwar gegen die Black Wings aus Linz im ersten Drittel mit 1:3 in Rückstand, doch sie hielten das Spiel bis zum Schluss spannend. Als Donati sechs Minuten vor dem Ende das 3:4 gelang, schöpften die Hausherren Hoffnung, aber Linz brachte nach zuletzt drei sieglosen Spielen den vollen Erfolg nach Hause.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Salzburg baut EBEL-Tabellenführung weiter aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen