Salmonelleninfekt bei Rieder Rekrut festgestellt

Ein Rekrut der Rieder Kaserne in Oberösterreich ist an einer Salmonelleninfektion erkrankt, das teilte das Verteidigungsministerium am Donnerstag in einer Presseaussendung mit.

Er wird seit Samstag stationär im Krankenhaus Ried behandelt. Bei weiteren 20 Soldaten sind ähnliche Beschwerden aufgetreten, sie befinden sich im Krankenrevier in Beobachtung und Behandlung. Nach Angaben der zuständigen Ärzte würden sie sich am Weg der Besserung befinden.

Das Militärkommando hat eine Umfelduntersuchung eingeleitet, zur Zeit prüft die Lebensmittelbehörde, um die Umstände wie es zu den Erkrankungen gekommen ist, zu klären. Am 13. Mai hat eine Hygieneüberprüfung der Küchen und Versorgungseinrichtungen der Kaserne das Ergebnis “guter Zustand und sauber” ergeben.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich
  • Salmonelleninfekt bei Rieder Rekrut festgestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen