Russischer Auftragskiller in Wien verhaftet

Ein mutmaßlicher Vierfachmörder aus Russland ist am Dienstagnachmittag im Bezirk Wien-Landstraße verhaftet worden, wie das Bundeskriminalamt am Mittwoch bekannt gab. Neben den Morden soll er auch der Boss einer ganzen Gruppe von Auftragsmördern gewesen sein.

Der Mann war 2009 aus Russland geflüchtet und soll sich unter falscher Identität in Wien aufgehalten haben. Die Zusammenarbeit zwischen Ermittlern des BK (Büro für Organisierte Kriminalität) und russischer Behörden führten zur Verhaftung.

Russischer Killer lebte seit 2011 in Wien

Laut BK-Sprecher Mario Hejl wurde der 38-jährige Russe Anatoly R. in der Landstraßer Hauptstraße von seiner Festnahme völlig überrascht und leistete keinen Widerstand. Er wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht, wo er die Auslieferungshaft verbringen wird. Der Beschuldigte war 2009 aus Russland geflüchtet und hielt sich zumindest seit 2011 in Österreich unter falscher Identität auf.

Anführer mehrerer Auftragskiller

Die Ermittler des BK wurden vom Eko Cobra unterstützt. Anatoly R. soll zwischen 1997 und 2004 in Nowosibirsk an der Ermordung von zumindest vier Personen beteiligt gewesen sein. Darüber hinaus wird ihm ein Mordversuch vorgeworfen, darüber hinaus dürfte er zumindest ein Mordkomplott geschmiedet haben. Er soll als Mitglied einer kriminellen Organisation eine Gruppe von Auftragskillern im Raum Nowosibirsk geleitet haben. (red/APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Russischer Auftragskiller in Wien verhaftet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen