Rücktritt: Grüne Bezirkspolitikerin verursachte Unfall mit 1,9 Promille

Am Freitagabend verursachte eine grüne Bezirkspolitikerin aus dem 22. Bezirk betrunken einen Unfall.
Am Freitagabend verursachte eine grüne Bezirkspolitikerin aus dem 22. Bezirk betrunken einen Unfall. ©APA/ Georg Hochmuth
Eine Bezirkspolitikerin der Wiener Grünen verursachte am Freitagabend alkoholisiert einen Verkehrsunfall. Medienberichten zufolge hatte sie 1,9 Promille. Sie hat nicht nur den Führerschein abgeben müssen, sondern auch ihr politisches Amt.

Eine Sprecherin der Wiener Grünen bestätigte auf APA-Nachfrage den Vorfall von Freitagabend. Die Politikerin sei gegen 18.00 Uhr mit ihrem Pkw auf der Hirschstettner Straße in ein vor ihr stehenden Wagen gekracht. Pikanter Zufall: Am Steuer dieses Fahrzeugs saß laut “Kronen Zeitung” die Ehefrau eines freiheitlichen Bezirkspolitikers. Die Unfallverursacherin sei unverletzt geblieben, die Lenkerin des anderen Pkw leicht verletzt worden.

Nach dem Unfall Alko-Test für Bezirkspolitikerin

Die Polizei habe bei der Grünen einen Alkoholtest durchgeführt, hieß es in den Berichten weiters. Sie hatte 1,9 Promille. Als Konsequenz sei ihr der Führerschein abgenommen worden. Gegenüber “Heute” zeigte sich die Bezirkspolitikerin niedergeschlagen: “Ich weiß nur, dass ich wirklich fertig bin”, wurde sie zitiert. Die Politikerin habe ihre “politischen und moralischen Konsequenzen” gezogen und sei aus allen Funktionen zurückgetreten. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Rücktritt: Grüne Bezirkspolitikerin verursachte Unfall mit 1,9 Promille
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen