AA

Rudolfsheim-Fünfhaus: Einbrecher noch im Stiegenhaus gefasst

Bei dem mutmaßlichen Einbrecher handelte es sich um einen Sträfling auf Freigang.
Bei dem mutmaßlichen Einbrecher handelte es sich um einen Sträfling auf Freigang. ©APA/Sujet
Am Dienstagabend meldete rief ein aufmerksamer Mieter die Polizei und gab an, eine verdächtige Person im Stiegenhaus gesehen zu haben. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem mutmaßlichen Einbrecher um einen Sträfling handelte, der nach einem Freigang nicht mehr in die Justizanstalt zurückgekehrt war.

Eine Polizeistreife führte daraufhin eine Kontrolle in dem Gebäude in der Ölweingasse durch.

Die Vermutung des Mieters hatte sich bewahrheitet: Die Beamten konnten im Stiegenhaus tatsächlich einen Einbrecher anhalten und festnehmen.

Wohnungseinbrecher im Stiegenhaus gefasst

Kurz zuvor war der Unbekannte in eine der Wohnungen eingebrochen, hatte seine Beute in einem Einkaufsrollwagen verstaut und war gerade dabei das Wohnhaus zu verlassen.

Im Zuge weiterer Erhebungen konnte festgestellt werden, dass der Mann nach einem Freigang nicht mehr in die Justizvollzugsanstalt Sonnberg zurückgekehrt war. Der 25-Jährige befindet sich nun in Haft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Rudolfsheim-Fünfhaus: Einbrecher noch im Stiegenhaus gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen