Rothko-Gemälde brachten mehr als 60 Mio. Euro ein

Mehr als 75 Millionen Dollar (61,5 Mio. Euro) haben zwei Bilder des abstrakten Malers Mark Rothko am Montagabend (Ortszeit) bei einer Auktion in New York gebracht. Für "Untitled", ein hochformatiges Gemälde mit blauen Farbfeldern, wurden laut Auktionshaus Sotheby's 39,9 Mio. Dollar (32,1 Mio. Euro) erzielt.


Ein weiteres unbenanntes Bild Rothkos mit gelben und orangenen Farbblöcken wurde für 36,6 Mio. Dollar (29,4 Mio. Euro) versteigert. Die Bilder gehören zur Kollektion der im März im Alter von 103 Jahren verstorbenen Kunstsammlerin Rachel Lambert Mellon.

Aus ihrem Bestand wurden auch Figuren Giacomettis und Bilder Richard Diebenkorns verkauft. Insgesamt brachte die Versteigerung 158,7 Millionen Dollar. Die Erlöse gehen laut Sotheby’s an eine Stiftung zur Unterstützung von Gartenbau und Bildung. Ende November werden auch Schmuck und Inneneinrichtung der Mellons verkauft.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Rothko-Gemälde brachten mehr als 60 Mio. Euro ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen