Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Roche-Antikörpertest auch in Österreich in Auslieferung

Die Verteilung des Roche-Antikörpertests erfolgt weltweit.
Die Verteilung des Roche-Antikörpertests erfolgt weltweit. ©AP Photo/David J. Phillip) (Symbolbild)
Vor wenigen Tagen hat der Schweizer Pharma- und Diagnostikkonzern Roche in den USA eine Notfall-Zulassung für einen SARS-CoV-2-Antikörpertest vor allem für Großlabors erhalten. Die Auslieferung erfolgt derzeit auch in Österreich.

Die ersten Untersuchungen dürften in den kommenden Tagen erfolgen, erklärte am Dienstag ein Sprecher des Konzerns gegenüber der APA.

Roche-Antikörpertests werden weltweit ausgeliefert

"Wir sind in Auslieferung. Ab dieser Woche wird es die Untersuchungen geben", erklärte man bei Roche Austria. Das Unternehmen - weltweit eines der größten auf dem Gebiet der Labordiagnostik - ist aber nur eines der vielen Konzerne, die derzeit ihre Systeme für SARS-CoV-2-Antikörpertests entwickeln bzw. auf den Markt bringen.

"Der Test wurde geschaffen, um zu bestimmen, ob ein Patient einer SARS-CoV-2-Infektion ausgesetzt war und ob er Antikörper gegen SARS-CoV-2 entwickelt hat. Roche hat bereits die Auslieferung des neuen Antikörpertests zu den führenden Labors weltweit gestartet und wird die Produktionskapazität auf eine zweistellige Millionenanzahl pro Monat ausweiten, um das Gesundheitswesen in jenen Staaten zu unterstützen, welche die CE-Kennzeichnung bzw. die US-Freigabe anerkennen", hatte es am Sonntag in einer ersten Aussendung des Konzerns geheißen.

Test soll hohe Genauigkeit aufweisen

Der SARS-CoV-2-Antikörpertest von Roche aus dem Serum von Patienten soll eine sehr hohe Genauigkeit aufweisen: Auf der Basis von 5.272 Proben (klinische Untersuchung) hätte sich eine Entdeckungsrate (Sensitivität) von 100 Prozent ergeben (keine falsch negativen Ergebnisse). Die Spezifität liegt offenbar bei 99,81 Prozent. Das bedeutet nur 19 Promille falsch negative Resultate. Faktisch alle großen Labordiagnostik-Unternehmen entwickeln derartige Systeme.

Auch in Österreich gehen die Tests an Großlabors, die über die sogenannten Roche-Cobas-Labormaschinen verfügen, welche weitgehend automatisiert verschiedenste Laboruntersuchungen durchführen. Standorte sind zum Beispiel Universitätskliniken und Zentralkrankenhäuser sowie Großlabors, welche den niedergelassenen Bereich abdecken. Ab der Auslieferung solcher Tests dauert es noch etwas Zeit, bis die Angelegenheit in der Routine läuft.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Roche-Antikörpertest auch in Österreich in Auslieferung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen