Robbe Pedro im Tiergarten Schönbrunn gestorben

Robbe Pedro verstarb nach einer Narkose.
Robbe Pedro verstarb nach einer Narkose. ©APA/TIERGARTEN SCHÖNBRUNN/JUTTA KIRCHNER
Trauer um Robbenmännchen Pedro im Tiergarten Schönbrunn: Nach einer Narkose erlitt er in der Aufwachsphase einen Atemstillstand und verstarb.
Süßer Robben-Nachwuchs

Traurige Nachrichten vom Tiergarten Schönbrunn: Robbenmännchen Pedro, das 2019 im Zoo geboren worden ist, ist tot.

Tiergarten Schönbrunn trauert um Robbe Pedro

Das Tier erlitt bei einer vorgeschriebenen Transportuntersuchung einen Atemstillstand und ist in der Aufwachphase nach der Narkose verstorben, berichtete der Tiergarten am Dienstag auf seiner Facebook-Seite.

Pedro war im passenden Alter, um in einen anderen Zoo zu übersiedeln. Vor der Übersiedlung ist vom Europäischen Erhaltungszuchtprogramm eine Reihe an Untersuchungen vorgeschrieben. "Bei Narkosen bleibt bedauerlicherweise immer ein Risiko. Wir sind sehr traurig", so der Tiergarten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Robbe Pedro im Tiergarten Schönbrunn gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen