Riesige Nachfrage: Wien stockt Förderung für Lastenfahrräder auf

Lastenfahrräder erfreuen sich in Wien großer Beliebtheit.
Lastenfahrräder erfreuen sich in Wien großer Beliebtheit. ©ÖAMTC
Wegen der hohen Nachfrage, stockt Wien die Förderung für den Kauf von Lastenfahrrädern auf. Transportfahrräder sollen der Stadtregierung bei ihrem Plan, den gesamten Wirtschaftsverkehr bis 2030 so gut wie CO2-frei abzuwickeln, helfen.
Großes Potential für Lastenfahrräder

Wien fördert den Kauf von Lastenfahrrädern. Ab Mitte März konnten entsprechende Anträge gestellt und eine Unterstützung von maximal 1.000 Euro pro Kauf abgeholt werden. Nach drei Wochen ist der mit 200.000 Euro gefüllte Topf nahezu aufgebraucht.

Wegen der hohen Nachfrage wird die Unterstützung nun aufgestockt. Die Stadt stellt noch einmal 100.000 Euro zur Verfügung.

Lastenfahrräder: Hohe Nachfrage in Wien

Seit Förderbeginn seien 222 Anträge gestellt worden, teilte Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) am Donnerstag in einer Aussendung mit. Finanzielle Unterstützung gibt es sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen und Vereine. Maximal 50 Prozent des Kaufpreises bis zu einer Höhe von 800 Euro werden refundiert. Handelt es sich beim Cargo-Fahrrad um ein E-Bike, so erhöht sich der Zuschuss auf maximal 1.000 Euro. Die Förderung gilt für neu gekaufte Transportfahrräder, wobei ein Antrag bis höchstens drei Monate nach dem Kauf unter www.fahrradwien.at/transportfahrrad gestellt werden kann.

Die Stadtregierung will bis 2030 den gesamten Wirtschaftsverkehr so gut wie CO2-frei abzuwickeln, hatte Vassilakou kürzlich angekündigt. Transportfahrräder im innerstädtischen Verkehr sollen dazu einen Beitrag leisten, indem sie Lkw-Fahrten ersetzen.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Riesige Nachfrage: Wien stockt Förderung für Lastenfahrräder auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen