AA

Rheinbähnle darf wieder los dampfen

Ab dem kommenden Donnerstag dampfen wie Rheinbähnle wieder von Lustenau in Richtung Naturschutzgebiet an der Rheinmündung
Ab dem kommenden Donnerstag dampfen wie Rheinbähnle wieder von Lustenau in Richtung Naturschutzgebiet an der Rheinmündung ©Michael Mäser
Grünes Licht für die Lokomotiven von Rhein-Schauen für die Fahrten zur Rheinmündung.

Lustenau. Nachdem Anfang Monat bereits das Museum von Rhein-Schauen für den Publikumsverkehr seine Türen öffnete, starten am kommenden Donnerstag, 20. Mai nun auch die Rheinbähnle wieder mit ihren Fahrten ins Naturschutzgebiet an der Rheinmündung.

Über den Damm zur Rheinmündung an den Bodensee

Die Lokomotiven und Wagen des Rheinbähnle sind dabei schon seit einigen Wochen geschmiert, gefettet und gereinigt, und warten nur noch darauf endlich wieder los dampfen zu dürfen. Aufgrund der Coronaauflagen war der Personenverkehr bisher nicht möglich, „doch ab dem 20. Mai fährt das Rheinbähnle wieder über den Damm entlang des Alpenrheins in das wunderschöne Naturschutzgebiet an der Rheinmündung. Auch das Bistro hat wieder zu den Öffnungszeiten der Ausstellung für Sie geöffnet“, erklärt Manuela Giggenbacher vom Museum Rhein-Schauen erfreut. Für den Besuch des Museum Rhein-Schauen gelten aber weiterhin die aktuellen Hygienemaßnahmen, wie das Tragen der FFP2 Maske, eine Registrierung und das Vorlegen eines negativen Corona Testes. Die Besucher werden dabei gebeten, für die Fahrten und das Bistro die gültigen Nachweise an der Kassa beim Ticketkauf bereitzuhalten, damit eine rasche Abwicklung gewährleistet ist. 

Mit dem Rheinbähnle aufs Bodenseeschiff

Den Start in die neue Saison macht am 20. und 21. Mai die traditionelle Fahrt mit einer der historischen Elektrolokomotiven aus den 1940er Jahren entlang des Alpenrheins ins Naturschutzgebiet der neuen Rheinmündung. Hier haben die Besucher dann die Möglichkeit bei einem Spaziergang auf dem Hochwasserdamm den Ausblick über den Bodensee zu genießen. Ein weiteres Highlight wartet bereits am Samstag, 22. Mai, wenn es nach der Fahrt mit dem Rheinbähnle zur Rheinmündung mit einem Schiff der Flotte der Vorarlberg-Lines zu einer Dreiländer-Panoramafahrt über den Bodensee geht. Abgerundet wird die Rhein-Schauen Saison auch in diesem Jahr wieder mit interessanten Themenfahrten und Veranstaltungen. So stehen neben einer Vogelexkursionsfahrt ins Rheindelta auch wieder die Fotofahrten durch die Natur zum Steinbruch nach Mäder auf dem Programm. Alle Veranstaltungen finden dabei stets nach den geltenden Schutzmaßnahmen statt und für alle Fahrten ist eine Anmeldung empfohlen, da nur eine begrenzte Personenanzahl befördert werden darf. MIMA 

  • VIENNA.AT
  • Lustenau
  • Rheinbähnle darf wieder los dampfen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen