Ärger um Baustelle Wien Mitte!

Nächtlicher Lärm, Staub und verwinkelte Wege zu den Öffis machen den Wienern den Alltag schwer. Angeblich noch mindestens eineinhalb Jahre.  Video: 

Aufregung herrscht in Wien Landstraße. Nachdem alle Proteste gegen die Riesenbaustelle am ehemaligen Bahnhof Wien Mitte und gegen die Schließung der Landstraßer Markthalle nicht genutzt hatten, formiert sich jetzt erneut Widerstand. Vor Allem verzweifelte Anrainer fordern eine Eindämmung der Arbeiten auf der Großbaustelle, denn Staub und Lärm rund um die Uhr beeinträchtigen die Lebensqualität.

 Die Grüne Planungssprecherin Sabine Gretner kommt zum Lokalaugenschein und will zur Verbesserung beitragen. Auch die Fahrgäste der öffentlichen Verkehrsmittel fühlen sich durch die ”provisorische” Baustellen-Wegführung behindert oder haben in der Nacht sogar Angst im verwinkelten Übergangsbau, der die Wiener noch mindestens eineinhalb Jahre nerven soll.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Ärger um Baustelle Wien Mitte!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen