Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rezept für Forellen-Terrine mit Garnelen im Räucherlachsmantel

Dieses Gericht eignet sich als Vorspeise oder leichte Hauptspeise.
Dieses Gericht eignet sich als Vorspeise oder leichte Hauptspeise. ©Parragon Verlag
Forellen-Terrine mit Garnelen im Räucherlachsmantel ist eine leckere Vorspeise, die auch noch am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag als leichtes Abendessen schmeckt.

Zutaten:

  • 200 g geräucherter Lachs, in Scheiben
  • 1,5 Blatt weiße Gelatine
  • ½ Bund frischer Dill
  • 200 g geräuchertes Forellenfilet
  • 1 EL Wermut (Noilly Prat)
  • 65 ml Fischfond oder Hummerfond
  • 65 g Sahne
  • Fleur de Sel
  • zerstoßener bunter Pfeffer
  • 100 g gegarte Garnelen, ausgelöst
  • Salat, zum Garnieren
  • geröstetes Weißbrot oder Baguette, als Beilage

Für 4 bis 6 Personen

Zubereitung:

1) Eine Terrinenform (1,8 l Inhalt) mit Wasser ausspülen, gut abtropfen lassen und noch feucht mit Frischhaltefolie so auskleiden, dass diese über den Rand hinausragt. Die Folie haftet besser in der Form, wenn diese feucht ist.

2) Die Form am Boden und an den Seiten vollständig mit drei Viertel der Lachsscheiben auskleiden; die restlichen Lachsscheiben beiseitestellen.

3) Die Gelatineblätter in etwas kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Den Dill waschen, abtropfen lassen und klein hacken; ein paar Stängel zum Garnieren zurückbehalten.

4) Forellenfilet, Dill und Wermut in eine Schüssel geben, vermengen und mit dem Pürierstab fein pürieren.

5) Den Fischfond in einen Topf gießen und auf etwa 40 °C erwärmen. Die Gelatine ausdrücken, in den Fond geben und unter Rühren auflösen. Dann den Fischfond in das Forellenpüree einrühren.

6) Die Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen, unter die Masse heben und diese mit Salz und Pfeffer würzen.

7) Die Garnelen abspülen, abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Unter die Masse heben und gleichmäßig verteilen.

8) Dann die Masse (Farce) in die Form füllen, glatt streichen und mit den restlichen Lachsscheiben belegen. Die überstehende Folie darüber zusammenfalten, damit die Terrine nicht austrocknet. Im Kühlschrank mindestens 5 Stunden fest werden lassen.

9) Die Folie aufklappen, die Terrine aus der Form auf eine Platte stürzen und die Folie entfernen. Nach Belieben mit Salatblättern und Dill garnieren und mit geröstetem Weißbrot oder Baguette servieren.

Tipp: Zu der Terrine kann auch ein gemischter Blattsalat serviert werden.

9781472305893_coverDieses Rezept stammt aus: Sabine Vonderstein: Weihnachtsküche – Klassische und festliche Rezepte, Parragon Verlag, 2013, ISBN 9781472305893

Weitere Rezepte für Weihnachten finden Sie in unserem Sammelartikel.

  • VIENNA.AT
  • Weihnachten in Wien
  • Rezept für Forellen-Terrine mit Garnelen im Räucherlachsmantel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen