Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rezept für eine Rentiertorte

Diese Torte ist ein echter Hingucker!
Diese Torte ist ein echter Hingucker! ©Bassermann Verlag/Andreas Ketterer und Evelyn Layher (www.ketterer-layher-foodphoto.de)
Die Rentiertorte wird alle Blicke auf sich ziehen, erfordert aber auch einen größeren Zeitaufwand: drei Stunden dauert die Zubereitung, hinzu kommt eine Kühlzeit von zwölf Stunden.

Zutaten:
Geweih
* fertiger Lebkuchenteig
* Zuckerguss
Kuchenteig
* 140 g weiche Butter
* 150 g Zucker
* 1 Päckchen Vanillezucker
* 6 Eier, Größe M
* 100 g Mehl
* ½ Päckchen Backpulver
* 100 g Schokoladenraspeln
* 1 Prise Salz
* Fett für die Form
Füllung
* 1 Glas Sauerkirschen (720 ml)
* 500 g Sahne
* 2 Päckchen Sahnesteif
* 2 Päckchen Vanillezucker
* Kakao zum Bestäuben
Dekoration
* 100 g Marzipanrohmasse
* 50 g Puderzucker
* rote und schwarze Lebensmittelfarbe

* Springform, 26 cm Durchmesser

Zubereitung:

1. Für das Rentiergeweih den Lebkuchenteig bereits 1 Tag vorher zubereiten und kühl stellen.
2. Am nächsten Tag den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Geweih auf Backpapier zeichnen und ausschneiden. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, die Schablone auflegen und mit einem Messer die erste Hälfte des Geweihs ausschneiden. Dann die Schablone seitenverkehrt auf den Teig legen und die zweite Geweihhälfte ausschneiden. Beide Hälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 18 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen und mit Zuckerguss die Konturen nachzeichnen. Trocknen lassen.
3. Für den Kuchen den Backofen auf 175 °C vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier trennen. Nach und nach die Eigelbe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und esslöffelweise unterrühren. Die Schokoladenraspeln ebenfalls unterrühren.
4. Eiweiße und Salz steif schlagen und den Eischnee vorsichtig unterheben. Teig in die Form geben und etwa 45 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen.
5. Den Kuchen bis auf einen ca. 1 cm breiten Rand vorsichtig mit einem Löffel aushöhlen. Die ausgehöhlten Kuchenteile zerbröseln und beiseite stellen. Die Sauerkirschen auf dem Tortenboden verteilen. Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und kuppelförmig auf den Kirschen verteilen. Die Kuchenkrümel auf der Sahnekuppel verteilen und etwas andrücken. Zum Schluss gut mit dem Kakao bestreuen.
6. Für Augen und Nase Marzipan mit Puderzucker verkneten. Eine Hälfte rot einfärben und daraus eine Kugel formen. Diese als Nase auf den Kuchen setzen. Für die Augen die Masse nochmal teilen und eine Hälfte schwarz einfärben. Daraus die Augen formen und auf den Kuchen setzen. Die Geweihhälften in den Kuchen stecken.

08161Adventsgeschenke_U1_1.inddDieses Rezept stammt aus folgendem Kochbuch: Tanja Dostal: Nikolaus- & Adventsgeschenke zum Vernaschen, Bassermann Inspiration, ISBN 978-3-572-08161-5, 10,30 Euro

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Weihnachten in Wien
  • Rezept für eine Rentiertorte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen