Rettungssanitäter am Wiener Gürtel mit dem Umbringen bedroht

Zwei Rettungssanitäter, die nachts am Gürtel entlangfuhren, wurden von einem aggressiven Mann attackiert
Zwei Rettungssanitäter, die nachts am Gürtel entlangfuhren, wurden von einem aggressiven Mann attackiert ©Berufsrettung Wien (Sujet)
Als sie einen Streit schlichten wollten, dessen Zeugen sie vom Rettungswagen aus geworden waren, sahen sich zwei Sanitäter in der Nacht auf Sonntag plötzlich selbst als Zielscheibe eines aggressiven Mannes.

Am Sonntag gegen 04:45 Uhr beobachteten zwei Rettungssanitäter, die am Gürtel entlangfuhren, einen lautstarken Streit zwischen einem jungen Mann und einer Frau vor einem Lokal am Währinger Gürtel in Wien-Alsergrund. Deshalb blieben sie mit ihrem Rettungsfahrzeug stehen und fragten, ob alles in Ordnung sei.

Mann bedrohte Rettungssanitäter mit dem Umbringen - Festnahme

Der Mann soll die Sanitäter angeschrien und sie zum Weiterfahren aufgefordert haben. Als die beiden blieben, bedrohte der Mann sie mit dem Umbringen und soll weiters versucht haben, den Lenker des Rettungsfahrzeuges durch die offene Fensterscheibe zu packen. Zwischenzeitlich trafen die alarmierten Polizisten der Polizeiinspektion Boltzmanngasse ein.

Der aggressive Mann wollte daraufhin flüchten, wurde jedoch rasch angehalten. Er verhielt sich den Beamten gegenüber ebenfalls äußerst aggressiv. Mit Unterstützung weiterer Polizisten wurde der Mann, ein 31-jähriger Österreicher, schließlich festgenommen, berichtete die Polizei in einer Aussendung.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Rettungssanitäter am Wiener Gürtel mit dem Umbringen bedroht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen