Rettet die Sofiensäle!

Bürgerinitiative startet Spendenaktion zur Rettung der Sofiensäle - der Wetterschutz für die denkmalgeschützte Ruine soll finanziert werden - 1,2 Millionen Euro fehlen.

Der nächste Winter kommt bestimmt. Damit sind die Sofiensäle wieder ungeschützt der Witterung ausgesetzt. Zudem hat der Eigentümer begonnen, die Reste der bisherigen Schutzabdeckung abzubauen, wie ORF on berichtet.


Er ist nach einem Entscheid des Verwaltungsgerichtshofes (VwH) nicht mehr verpflichtet, auf eigene Kosten eine wetterfeste Einhausung für die Sofiensäle anzubringen.


Der Verwaltungsgerichtshof hat zuletzt die Entscheidung gefällt, dass die Kosten für einen Wetterschutz dem Sofiensäle-Eigentümer nicht zumutbar sind.

Bürgerinitiative will Signal setzen


Die Bürgerinitiative “Rettet die Sofiensäle” hat nun eine Spendenaktion gestartet, um die fehlenden 1,2 Millionen Euro für die Abdeckung aufzutreiben. “Es geht darum ein Signal zu setzen”, so Sprecher Viktor Zdrachal.


Das Bundesdenkmal hat die nötigen Mittel auf jeden Fall nicht zur Verfügung. Auch von Seiten der Stadt ist bisher noch keine Entscheidung bekannt, ob ein derartiger Wetterschutz für die Mauern finanziert wird oder nicht.

Info:
Sofiensäle-Spendenkonto:
Kontonummer: 100.065.110;
BLZ: 43.090
Kennwort “Sofiensäle”

  • Sofiensäle – Auflagen nicht zumutbar
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rettet die Sofiensäle!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen