"Rette mich Box" von Lidl: 200 Tonnen Obst und Gemüse gerettet

"Rette mich Box": In zwei Monaten wurden bereits 200 Tonnen Obst und Gemüse verkauft.
"Rette mich Box": In zwei Monaten wurden bereits 200 Tonnen Obst und Gemüse verkauft. ©Lidl Österreich
Rechnerisch landen alle Lebensmittel, die von Jahresbeginn bis zum 2. Mai produziert werden, im Müll. Lidl Österreich tut etwas dagegen und gibt mit der "Rette mich Box" Obst und Gemüse eine zweite Chance. Bereits zwei Monate nach dem Start wurden rund 200 Tonnen Lebensmittel gerettet.
Lidl bietet "Rette mich Box" an

Mit der "Rette mich Box" setzt Lidl Österreich ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung und verkauft in allen heimischen Filialen 4,5 kg gemischte Obst- und Gemüseboxen zu einem Fixpreis von € 3,-. In den Boxen befinden sich Obst- und Gemüseprodukte, die der Originalverpackung entnommen wurden oder deren Aussehen nicht mehr zu 100 % den optischen Vorgaben entspricht, aber dennoch zur Weiterverarbeitung geeignet sind.

"Rette mich Box": 200 Tonnen Obst und Gemüse gerettet

"Mit unserer 'Rette mich Box' haben wir in nur zwei Monaten rund 200 Tonnen Obst und Gemüse gerettet! Denn jedes weggeworfene Kilo ist eines zu viel. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass unsere Aktion bei unseren Kunden so gut ankommt. Bis zu 1.000 Boxen verlassen pro Tag unsere Filialen!", freut sich Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich, über die erfolgreiche Maßnahme. "Wir tun aber nicht nur etwas gegen Lebensmittelverschwendung, sondern auch für den Umweltschutz: Durch die Boxen retten wir jährlich Obst & Gemüse, das einem CO2-Äquivalent von über 70 Tonnen entspricht."

(red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "Rette mich Box" von Lidl: 200 Tonnen Obst und Gemüse gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen