Rekord-Nachbildung der "Mona Lisa" in Wales

Das Gemälde misst 240 Quadratmeter
Das Gemälde misst 240 Quadratmeter ©APA (epa)
Lächeln in Rekordgröße: In Großbritannien ist die offensichtlich weltgrößte Nachbildung der "Mona Lisa" entstanden. Das Abbild von Leonardo da Vincis berühmtestem Gemälde soll mit einer Fläche von 240 Quadratmetern rund 50 Mal so groß wie das Original mit dem geheimnisvollen Lächeln sein.

Fast 250 Erwachsene und Schüler im walisischen Wrexham haben dafür 82 Kunststoffplatten ausgemalt, auf denen die Künstlerin Katy Webster das Motiv vorgezeichnet hatte. Die originale “Mona Lisa” hängt im Pariser Louvre.

Das Guinness Buch der Rekord konnte den Rekord am Mittwoch zwar zunächst nicht bestätigen. Doch nach Angaben der Organisatoren ist die Nachbildung etwa doppelt so groß wie die bisher größte Version des Gemäldes aus dem 16. Jahrhundert. Die hatte der Künstler Rolf Harris 2005 geschaffen. Insgesamt arbeiteten die Helfer jetzt fast 1000 Stunden an dem Werk und verbrauchten 86 Liter Farbe. Allein für das Gesicht brauchten sie eine Woche, sagte Webster. Die Mona Lisa soll für zwei Jahre in einem Einkaufszentrum der Stadt hängen, ihre Teile danach verkauft werden. Der Erlös soll an ein Kinderhospiz gehen.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Rekord-Nachbildung der "Mona Lisa" in Wales
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen