AA

Rekord Februar im Wien-Tourismus trotz Russland-Minus

Rekord im Wien-Tourismus: Klar über Vorjahres-Vergleichsperiode
Rekord im Wien-Tourismus: Klar über Vorjahres-Vergleichsperiode ©Bilderbox
Trotz fortgesetzten Rückgangs des Aufkommens aus Russland sind die Gästenächtigungen in der Bundeshauptstadt Wien weiter gestiegen. Im Februar betrug das Plus im Vergleich zum Vorjahresmonat 10,2 Prozent. Insgesamt wurden 705.000 Nächtigungen registriert.
Wenige Touristen
Wien-Tourismus boomt

Bisher bester Februar im Wien-Tourismus

Der Februar zeichnete sich durch zweistellige Zuwächse aus acht der zehn nächtigungsstärksten Herkunftsländer aus. Die beiden “Ausreißer” sind laut Tourismusverband Russland mit einem starken Minus von 37 Prozent und die Schweiz, aus der die Nächtigungen zwar gestiegen sind, aber “nur” einstellig. Massiv zugelegt haben im Gegensatz dazu Österreich, Deutschland, Italien, Großbritannien, die USA, Frankreich, Japan und Rumänien. Profitiert von der Entwicklung haben alle Hotelkategorien, hieß es.

Befriedigendes Nächtigungsergebnis

Das Nächtigungsergebnis der ersten beiden Jahresmonate 2015 beläuft sich auf insgesamt 1,46 Mio. – was einen Anstieg um 5,7 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode 2014 bedeutet. Die Hotelbetten waren in diesem Zeitraum zu 38,0 Prozent ausgelastet, die Zimmer zu rund 48 Prozent.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rekord Februar im Wien-Tourismus trotz Russland-Minus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen